Produktdesign, die Bestandteile eines kompletten Projekts


Suchen Sie Produktdesign? Wir helfen Ihnen, großartige Produkte zu entwerfen. Ein komplettes Produktdesign Projekt, in dem wir eine Idee in ein Produktkonzept verwandeln und anschließend für die Produktion vorbereiten, hat gewisse feste Bestandteile.

Strategie für das Produktdesign

Abhängig von der Komplexität des Produkts kann die Dauer der verschiedenen Phasen variieren. Mit der Ausarbeitung einer soliden Designstrategie definieren wir die Grundaussage und -/Richtung des Produktes und übertragen diese in Formsprache, Funktion und Zusammenspiel von Mensch und Produkt.

Für diese umfassende Designstrategie gebrauchen wir viele designtechnische Hilfsmittel, die zu einer 60 bis 80 seitigen visuellen Dokumentation unserer Arbeit führen und uns helfen, Formgebung, Interaktionsdesign und Funktionsumfang des neuen Produktes zu bestimmen. Und das nicht nur für den Endverbraucher, sondern auch für sekundäre Anwendergruppen wie Monteure, Installateure, Servicekräfte und Entsorger.


Produktdesign, Strategie

Produktdesign: Keine Frage des Geschmacks, sondern der Strategie

Die Gestaltung eines neues Produkts ist keine Frage des Geschmacks, sondern eine der strategischen Ausrichtung. Und diese Ausrichtung entwickeln wir mit unseren Designstrategie Tools. Basierend auf den Kernaussagen, der Benutzerforschung und unserem Gestaltung-Tool präsentieren wir Ihnen eine Gestaltungsrichtung, die sowohl die Werte und Ziele Ihres Unternehmens kommuniziert, als auch die Bedeutung die ein Benutzer dem Produkt geben wird.

Mehr über Designstrategie

Testen mit Proof of Principle Prototypen

Unabhängig davon, ob es sich um ein medizinisches Gerät, Sportprodukt oder um ein komplexes professionelles Produkt handelt, das Testen der Funktionalität in einem sehr frühen Stadium ist wichtig.

Wir suchen nach potenziellen Komponenten, wählen daraus die beste Option, konstruieren einen groben Prototypen und erproben an diesem die Bauteile.

Wir überprüfen genau, wie gut Komponenten zusammenarbeiten, ob es zu Störungen zwischen Einzelteilen kommt, wie gut die Lösung im Ganzen funktioniert, wie gut dabei Ergonomie und Bedienbarkeit sind und wie der Aufbau des Produktes aussehen sollte.


Produktdesign, Funktionalität und Ergonomie

Funktionalität und Ergonomie sind wesentlich

Basierend auf den Ergebnissen der ersten Nutzertests mit rohen Prototypen, führen wir weitere Iterationen durch. Wir optimieren die Konzeptlösung, passen die Prototypen an und testen sie erneut. Und das so lange, bis wir eine perfekte Lösung gefunden auf die wir das weitere Produktdesign stützen können.

Mehr über proof of principle und Systemdesign

Beurteilung von Form und Benutzerfreundlichkeit

In dieser Phase des Produktdesigns konzentrieren wir uns hauptsächlich auf Sketches, Formstudien, Nutzertests, digitale Präsentationszeichnungen, 3D Flächenmodellierung und eine ständige Evakuation von Form und Benutzerfreundlichkeit; solange, bis ein perfektes Produkt entsteht.


Produktdesign, Von Designstrategie zum besten Konzept

Von Designstrategie zum besten Konzept

Wir nutzen die Resultate der Designstrategie als Grundlage für das Konzeptdesign. Wir hängen die definierten Formen, Farben und erwägte Erscheinungsbilder an die Zeichenwand und legen los.

Für jedes Projekt stellen wir zunächst ein kleines Team aus drei bis vier Designern zusammen, welche dann mit dem Sketchen beginnen. Wir beurteilen kontinuierlich nach Ergonomie, Form, ob sie zu der Designstrategie passen, nach technischen Lösungsansätzen, Machbarkeit und anderen Faktoren. Die am vielversprechendsten Zeichnungen werden in Schaummodelle übertragen, sodass wir die Form dreidimensional beurteilen können.

Während dieser Phase bieten wir Ihnen einen “Blick in unsere Küche”: Wir geben Ihnen die Möglichkeit, zusammen mit uns die Zeichnungen und Mock-Ups in einer frühen Phase zu begutachten und lassen Sie wissen, in welcher Richtung wir am meisten Potential sehen.

Mehr über Konzeptdesign


Produktdesign, Mock-Ups

Mock-Ups während des Produktdesigns

Wir sind es gewohnt, während des Konzeptdesigns mit Mock-Ups zu arbeiten. In manchen Fällen sind diese Formstudien aus Schaumstoff, manchmal aus Holz, 3D gedruckt oder aus anderen Materialien.

Diese schnell erstellten Mock-Ups helfen uns, Formen einzuschätzen, Proportionen in einer realistischeren Umgebung als mit Skizzen zu bewerten und die Bedienfreundlichkeit zu testen.

In anderen Fällen möchten wir Lösungen zu einem früheren Zeitpunkt mit Nutzern erproben. In solchen Fällen lassen wir Mock-Ups fertigen, die gut genug sind, um einige Zeit von Nutzern ausprobiert zu werden.

Mehr über Prototyping & Mockups


Product design and engineering

Robustes Produkt-Engineering

Während der Produktentwicklung - einem wichtigen Teil des Produktdesign Prozesses - liegt unser Fokus auf Funktionalität, Qualität und der Selektion der richtigen Herstellungsverfahren. Und selbstverständlich achten wir jederzeit darauf ein Produkt zu kreieren das eine herausragende Ästhetik besitzt, eine hochwertige Oberflächenqualität aufweist und das visuell nicht von technischen Elementen wie Trennlinien, Verstärkungsrippen oder Schraublöchern beeinträchtigt wird.

Produktdesign und Materialien

Materialien

Während dutzender anspruchsvoller Produktdesign Projekte in den Bereichen Sport, Konsumgüter und Medizintechnik haben wir uns ein umfangreiches Wissen im Bezug auf Materialien angeeignet und arbeiten eng zusammen mit einigen Materialherstellern.

Wir kennen uns mit biokompatiblen Materialien wie LSR (liquid silicone rubber), Kunststoffen sowie Metallen in medizinischer Qualität aus. Bei sportlichen Anwendung haben wir in der Vergangenheit verschiedene Hochleistungskunststoffe wie glasfaserverstärktes Nylon, PEEK, einfachere ABS/PC Sorten sowie Hochleistungs-TPU angewendet. Neben Kunststoffen sind wir ebenso mit Metallen wie Kupfer, Magnesium, rostfreiem Stahl und ultraleichtem Aluminium aus der Aerospace Branche wie AL7068-T6511 vertraut.

Für andere sportliche Anwendungen konnten wir Erfahrungen mit natürlichen und synthetischen Ledern und Stoffen sammeln die in Schuhen und Taschen verarbeitet wurden.

Mehr über Produktentwicklung und Engineering


Produktdesign iterations, the road to perfection

Produktdesign Iterationen, der Weg zur Perfektion

Während der Konzeptdesignphase werden viele kleine Änderungen und iterative Prozesse mit Mock-Ups und Formstudien durchgeführt. Aber auch während des Produktengineerings sind einige Feedback-Schleifen notwendig, um das Produkt zu optimieren. Wir fertigen qualitativ hochwertige Prototypen an, die dem serienreifen Produkt in der Herstellung sehr nahe kommen.

Wir stellen mit Ihnen zusammen einen Testplan auf und führen sowohl Simulationen als auch verschiedene Tests im Bezug auf Haltbarkeit und Leistungsfähigkeit, wie Schlagprüfungen, Fallprüfungen, Funktionstests und Temperaturprüfungen, mit tatsächlichen Nutzern durch. Jedes Produkt erfordert eigene, spezifische Tests. Jeder Test wirft dabei eventuelle Mängel oder mögliche Verbesserungen auf, welche das Design optimieren. Nach einer Reihe von Tests wird das Produktdesign angepasst und durchläuft einen weiteren iterativen Prozess, resultierend in einem verbesserten Prototyp, der dann erneut getestet wird.

Produktdesign, von Prototyp P1 zu PF

Von Prototyp P1 zu PF

In den meisten Produktdesign Projekten sind die Produktentwicklung und ein erster Prototyp P1 mit inbegriffen, sodass wir die Ergonomie, Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit testen können. Dieser Prototyp wird bereits mit Originalmaterialien, und mit der korrekten Beschichtung angefertigt, sodass es der Qualität in der Fertigung so nahe wie möglich kommt.

In vielen Fällen sind danach weitere Entwicklungiterationen nötig, um das Produkt für die Serienproduktion vorzubereiten. Auf der Basis des Testplans starten wir eine Reihe von Tests und Optimierungen. Wir testen neue Prototypen auf Funktionalität, Haltbarkeit, Leistungsfähigkeit, Montage- und Benutzerfreundlichkeit mit potentiellen Verbrauchern. Wenn das Produkt auf CE Sicherheitsnormen, MDD (o.ä medizinische Standarts), EMC / ESD Normen oder spezifische Normen im Sportbereich getestet werden soll, dann ist es jetzt an der Zeit, dies zu organisieren. Auch die Wahl von Fertigungspartnern steht nun an.

Wenn alle Testergebnisse zufriedenstellend waren, wird nun der letzte PF Prototyp gefertigt und damit die Basis für den weiteren Werkzeugbau und die Fertigungsvorbereitung geschaffen.

Bleiben Sie über unser kostenloses monatliches Designmagazin aktualisiert.




Erhalten Sie unser monatliches Desigmagazin in Ihrer E-Mail.

Unser Design Magazin bietet Ihnen neue, inspirierende Konzepte von Designern weltweit, es bietet neue Materialien, wissenschaftliche Durchbrüche und vieles mehr.

Keine Verpflichtungen, keine weiteren E-Mails, mit einem Klick abmelden.



Beginnen Sie Innovation mit dem Designguide

Ihr Unternehmen benötigt Produktdesign und pro-aktive Produktinnovationen um zu wachsen. Das Aufzeigen von neuen Möglichkeiten, gutes und die Anwendung cleverer Strategien sind die Bausteine, die Ihnen dabei helfen werden.

Wir kommen früh hinzu mit Produktentwicklung von der Idee bis zur Fertigung. Wir unterstützen Ihr Team mit unseren einzigartigen “Blick in unsere Küche”-Sessions und unserer “Sinlge-developed-concept”-Strategie, wir managen Risiken und halten den Fokus.

Machen Sie den Unterschied. Beginnen Sie Innovation mit dem Designguide.